• 50 km nordwestlich von Rom liegt der kleine Ort Caprarola an einem Abhang der Monti Cimini. Überragt wird er von der Villa Farnese, eine der erstaunlichsten Adelsvillen Italiens mit weiter Sicht über das Tibertal bis zum Apennin. Im Palast findet man keinen Quadratzentimeter Wandfläche, der nicht mit Fresken ausgemalt ist, die die Taten der Papstfamilie Farnese feiern. Doch auch den Park sollte man nicht verpassen.

  • Vierzig Stunden Gebet

    Zu Osternsteht natürlich der Papst in Rom im Mittelpunkt. Zwischen Palmsonntag und Ostern kann man ihn fast täglich bei verschiedenen Ereignissen erleben. Seit der Papst Franziskus heißt, sind dies alles Massenereignisse. Wer z.B. mit dem Papst den Kreuzweg am Kolosseum am Karfreitag zelebrieren möchte, sollte sich schon drei Stunden vorher einfinden um einen guten Platz zu bekommen. Doch ich kann noch eine atmosphärisch sehr schöne Alternative empfehlen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.