• Der Palazzo Altieri gehört zu den geschichtsträchtigen Papstpalästen in Rom. In ihm wohnte fast dreißig Jahre, bis zu ihrem Tod, die legendäre Schauspielerin Anna Magnani.

  • Wer im großen Treck der Touristen von der Spanischen Treppe Richtung Trevibrunnen läuft, sollte in der schmalen Via di Propaganda kurz innehalten und den Kopf heben, denn der Palast zur Linken hat eine der exquisitesten Fassaden des Barockarchitekten Borromini.

  • Ein Treffer für Königin Christine

    Einer der schönsten Panoramawege Roms führt von der Kirche Santa Trinità dei Monti, oberhalb der Spanischen Treppe, zum Hügel Pincio.

  • 50 km nordwestlich von Rom liegt der kleine Ort Caprarola an einem Abhang der Monti Cimini. Überragt wird er von der Villa Farnese, eine der erstaunlichsten Adelsvillen Italiens mit weiter Sicht über das Tibertal bis zum Apennin. Im Palast findet man keinen Quadratzentimeter Wandfläche, der nicht mit Fresken ausgemalt ist, die die Taten der Papstfamilie Farnese feiern. Doch auch den Park sollte man nicht verpassen.

  • Wenn man die italienischen Nachrichten anschaut, hört man fast täglich vom Palazzo Madama in Rom, denn hier tagt der italienische Senat. Da die Mehrheit der Koalition von Ministerpräsident Renzi hier viel fragiler ist als in der Abgeordnetenkammer, sind die Debatten hier viel spannender. Doch wer war diese Madame, die dem barocken Palast in der römischen Altstadt den Namen gab?

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.