• Santa Maria in Aracoeli, die uralte Kirche auf dem römischen Kapitol ist so interessant, dass sie mehr als einen Artikel verdient, meine ich. Daher werde ich hier nach und nach meine Erkenntnisse veröffentlichen:

    Die Geschichte
    Die Cappella Savelli
    Das Christkind von Aracoeli

  • Lernen Sie die archäologische Zentrum Roms mit dem Kolosseum, dem Forum Romanum und dem Palatin kennen.

  • Am 30. August 2018 stürzte der Dachstuhl der Kirche San Giuseppe dei Falegnami ein. Zerstört wurde dabei eine der schönsten barocken Holzdecken Roms.

  • Eigentlich bringt ja traditionell die Befana, die Weihnachtshexe, die Geschenke am 6. Januar in Rom . Trotzdem spielt hier ein Christkind in der Weihnachtszeiteine wichtige Rolle, das Bambino Gesù, auch Santo Bambino von Aracoeli.

  • Es kommt nicht immer auf die Größe an. Die kleinste und vielleicht versteckteste Kirche Roms überrascht mit neoklassizistischer Eleganz. Wer von der Piazza Venezia zum Trevibrunnenunterwegs ist, sollte einen Besuch einplanen.

  • Wussten Sie, dass der März der schönste Frühlingsmonat in Rom ist.

  • Der Kapitolshügel ist der kleinste der sieben Hügel Roms. Er hatte aber immer eine herausragende Bedeutung. Einst stand hier der wichtige Jupitertempel umgeben von zahlreichen anderen Tempeln, heute befindet sich hier das römische Rathaus, der Senatorenpalast. Man kann aber noch zahlreiche andere Kunstschätze entdecken. Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise.

  • Folgen Sie mir auf einem Rundgang über den Kapitolshügel. Er ist der kleinste der berühmten sieben Hügel aber nicht der unwichtigste. Wir werden auf engem Raum Kunstwerken und Zeugnissen aus über zwei Jahrtausenden entdecken. Michelangeloist allgegenwärtig und uns begegnet auch die vergessene Geschichte der Deutschen in Rom. Hier ein Rundgang mit ausführlicher Beschreibung. Nutzbar vor Ort oder zur Vorfreude auf Rom.

  • Der Kapitolshügel, der kleinsten der sieben Hügel, war von Anbeginn Roms erst religiöses, dann politisches Zentrum der Stadt. Hier steht der altehrwürdige Senatorenpalast an Michelangelos Kapitolsplatz. Er ist das Rathaus Roms. Wie kaum ein anderes Gebäude birgt er über 2000 Jahre Baugeschichte, die sich bei ein bisschen Aufmerksamkeit, wie ein Geschichtsbuch vor den eigenen Augen öffnen.

  • Direkt hinter dem Kapitolsplatz gibt es eine Entdeckung zu machen. Eine barocke Fassade erinnert an einen Vorarlberger Kardinal, der zu seiner Zeit zu den einflussreichsten Politikern Europas gehörte. Markus Sittich von Hohenems.

  • Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr aus Rom

    Als Weihnachtsgruß sende ich dieses Jahr ein Altarbild aus der Kirche San Giuseppe dei Falegnami, das die Anbetung der Hirten zeigt. Der Maler Carlo Maratta malte es 1651. Er war einer der produktivsten Maler im Rom des Barock.

  • Eine der interessantesten Seitenkapellen in der Basilika Santa Maria in Aracoeli ist die Cappella Savelli aus dem 13. Jahrhundert. Sie ist die Grabkapelle der einst mächtigen Adelsfamilie Savelli, die fünf Päpste stellte.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.