• Der Versuch einer Ehrenrettung

    Es lohnt sich einen Blick in die Kirche der Santa Trinità dei Monti oberhalb der Spanischen Treppe zu werfen. Dort findet man wertvolle Kunstwerke, allen voran Fresken von Daniele da Volterra.

  • Nicht weit vom Pantheonbefindet sich die kleine Kirche Santa Marta, die seit 150 Jahren keine Kirche mehr ist. Ein Besuch lohnt sich jetzt aber trotzdem.

  • Es kommt nicht immer auf die Größe an. Die kleinste und vielleicht versteckteste Kirche Roms überrascht mit neoklassizistischer Eleganz. Wer von der Piazza Venezia zum Trevibrunnenunterwegs ist, sollte einen Besuch einplanen.

  • Wussten Sie, dass der März der schönste Frühlingsmonat in Rom ist.

  • Mit dem Super Ticket antike Räume auf dem Palatin und Forum Romanum entdecken.

    Seit kurzem wird ein neues Ticket für das archäologische Gelände des Forums Romanum mit dem Hügel Palatin verkauft, mit dem man zusätzlich zum allgemein zugänglichen Gelände 8 besondere Ausgrabungsstätten besichtigen kann. Lohnt sich dieses Ticket und was muss man beachten? Mein Fazit ganz unten.

  • Wenn Sie zwischen der Piazza Venezia und dem Trevibrunnenin Rom unterwegs sind, dann werfen Sie doch auch einen Blick in die Kirche der zwölf Apostel, der Basilica dei Santi XII Apostoli. Seit kurzem ist dort ein besonderes Schmuckkästchen zugänglich. In der Kapelle des Kardinal Bessarion wurde ein Bilderzyklus des Renaissancemalers Antoniazzo Romano wiederentdeckt.

  • Das Schöne an Rom ist, dass direkt neben den Sehenswürdigkeiten, wie dem Trevibrunnen an dem sich Touristen aus aller Welt drängeln, Kunstschätze zu entdecken gibt, die immer noch Geheimtipps sind. Schaut, wenn ihr vom Trevibrunnen Richtung Piazza Venezia unterwegs seid in das Oratorio del Santissimo Crocifisso hinein. Der opulente manieristische Freskenzyklus wird euch sicher überraschen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.