• Carciofi alla Giudia

    Die jüdische Küche in Rom ist nichts Exotisches. Viele meinen, dass sie sogar der ursprünglichste Teil der römischen Küche sei. Schließlich gibt es schon seit dem 2. Jhd. v. Chr. eine jüdische Gemeinde in Rom, die ununterbrochen bis heute besteht.

  • Carciofi alla Romana

    Artischocken sind ein Grundpfeiler der römischen Küche und jetzt im März fängt die Saison an. Überall gibt es die grünen Blüten der Distepflanzen jetzt auf dem Markt. In der Umgebung von Rom wird eine besondere Sorte angebaut, die stachelfrei ist und auch das lästige „Heu“ nicht besitzt. Man kann sie daher komplett essen. Nicht den Stil wegwerfen! Der ist besonders zart. Der Carciofo romanesco del Lazio IGP ist sogar von der EU geschützt.

  • Der Himmel hängt voll Salami

    Die meisten Touristen, die in die Albaner Berge fahren, besuchen Castel Gandolfo, die Sommerresidenz des Papstes und sind oft etwas enttäuscht, da die prächtigen Parkanlagen leider dem Besucher verschlossen bleiben.

    Meine Empfehlung ist ein paar Kilometer weiter nach Nemi zu fahren, das wie ein Schwalbennest über dem Kratersee, dem Nemisee hängt.

  • Gestern gab es pünktlich zum ersten Advent in Campagnano einen Stromausfall. Zum Glück funktioniert der Gasherd auch ohne Strom und so konnte ich eine Bohnensuppe nach dem Rezept von Cristina, der Köchin in der Antica Osteria il Mitreo in Sutri, machen. Im Kerzenlicht ist die Suppe dann noch feierlicher gewesen.

  • Essen in Rom kann ein wunderbares Erlebnis sein. Lassen Sie sich auf die Römische Küche ein und entdecken Sie auf Märkten und Geschäften leckere Lebensmittel aus dem Umland und hervorragende Weine. Rom hat wunderbare Restaurants und Trattorien. Mit unseren Tipps tappen Sie nicht in Touristenfallenund genießen ein kulinarisches Erlebnis. Mehr zu Essen und Trinken in Rom.

  • In wenigen Städten kann man so gut essen wie in Rom. Die italienische Küche ist ja nicht um sonst weltberühmt. Aber man kann auch sein blaues Wunder erleben. Ein paar Tips für einen erfolgreichen Restaurantbesuch.

  • Kairo trifft Rom

    Heute ein Restauranttip für ein winziges Restaurant wenige Meter vom modernen Museum für die Ara Pacis entfernt. Die Taverna Ripetta befindet sich in der gleichnamigen Straße, deren Namen an den ehemaligen Flusshafen von Rom, die Ripetta erinnert.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.