• Ein Wein aus den Monti Affilani bei Subiaco

    Romolo Freire zeigt mir stolz seine 100jährigen Weinstöcke, die er in einem kleinen Teil der Azienda pflegt. Der junge Brasilianer hatte ursprünglich an der Filmhochschule in New York studiert und war dann zur RAI nach Rom gekommen. Er war auf dem Sprung zu einer Karriere in der Glitzerwelt des Films doch die Liebe verschlug ihn stattdessen in die Monti Affilani, nordwestlich von Rom.

  • Das kleine Bergstädtchen Affile, 80 km östlich von Rom hat saubere Luft, eine große, antike Zisterne, einen bemerkenswerten Weinund ein Mausoleum, das Italien spaltet. Ercole Viri, Bürgermeister seid 2008 hat das Projekt des Denkmals für Rodolfo Graziani mit Vorrang vorangetrieben und schließlich im August letzten Jahres im Beisein neofaschistischer Parteigrößen eröffnet. Ein Akt, der zu internationalem Aufsehen und zu Demonstrationen vor den italienischen Botschaften in London und Washington führte, den Rodolfo Garziani war einer der größten Kriegsverbrecher und Massenmörder in Mussolinis Italien.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.