Rom nach dem Lockdown

Stadtführungen sind wieder möglich

Seit 3. Juni sind die meisten Corona-Beschränkungen aufgehoben. Besuche und Stadtführungen in Rom sind für kleine Gruppen (bis 10 Personen) wieder möglich. Noch ist Rom nicht voll. Sie haben jetzt die einzigartige Gelegenheit Rom ohne Massentourismus und in entspannter Atmosphäre zu erleben.

Wer hätte gedacht, dass man diesen Sommer den Trevibrunnen oder das Kolosseum ohne Gedränge erleben kann? Nehmen Sie die Gelegenheit wahr um Rom ohne Massentourismus zu erleben.

Auf ein paar Hygienemaßnahmen müssen Sie sich allerdings einstellen.

  • In Rom gilt eine Pflicht zum Tragen von MundNasenSchutz in geschlossenen Räumen und im öffentlichen Nahverkehr.
  • Es gilt weiterhin eine Abstandspflicht.
  • Für Sehenswürdigkeiten wie Museen und archäologische Stätten, also auch das Kolosseum, muss man Eintrittskarten vorab für eine bestimmte Uhrzeit reservieren. Gerne übernehmen wir das für Sie. Vor Ort werden keine Tickets mehr verkauft, womit auch Warteschlangen wegfallen.
  • Einige Sehenswürdigkeiten, wie die Katakomben sind noch geschlossen.
  • Restaurants und Kaffeebars sind geöffnet. Es gelten die Vorschriften, die Sie auch von zuhause kennen.

Wenn Sie noch nicht nach Rom kommen können, lade ich Sie zu virtuellen Rundgängen durch die Ewige Stadt ein. Beginnen wir mit einem Spaziergang über den Kapitolshügel.
Mehr auch im Blog

Wir freuen uns über Ihren Besuch in Rom und nehmen gerne wieder Anfragen für Stadtführungen an.

Vorschläge für geführte Touren durch Rom.
Gerne erstellen wir Ihnen auch gerne einen Gutschein für ein Touristenprogramm für einen späteren Zeitpunkt.

 

 

 

 

Buchung und Auskunft unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder Telefon: +39 - 346 - 8533377

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.