Versteckter Sarkophag beim Palazzo Altieri

In der kleinen Gasse, die zur Kirche Santo Stefano del Cacco führt, lehnt am Palazzo Altieri ein antiker Sarkophag.

Es lohnt sich in Rom nicht nur die Hauptsehenswürdigkeiten anzuschauen, sondern auch genügend Zeit einzuplanen um auf Entdeckungstour durch die Gassen zu schlendern. So kann man zwischen geparkten Autos in einer engen Gasse nicht weit vom Pantheon diesen Brunnen entdecken. Eigentlich ist das kein Brunnen, sondern ein zweckentfremdeter antiker Sarkophag. Ursprünglich stand er im Hof des Palazzo Altieri, an dessen Fassade er nun lehnt. 1874 wurde er zum öffentlichen Brunnen umfunktioniert. Wir wissen nicht wer einmal darin bestattet wurde. Das Motiv mit Amoretten war für Sarkophage der römischen Kaiserzeit sehr beliebt. Zwei der fliegenden Engelchen halten ein Porträt der Medusa, dieser Dämonin aus der griechischen Sage. Jeder der ihr ins Gesicht schaute erstarrte sofort zu Stein. Die Spaziergänger die heute vorbeigehen, scheinen sich davon nicht beeindrucken zu lassen. Aber erstaunlich ist nicht das Dämonenhaupt, erstaunlich ist die Szene darunter. Zwei Eichhörnchen fressen in aller Seelenruhe Früchte aus umgefallenen Vasen. Welch schöner Einfall diese possierlichen Tiere unter das schreckliche Haupt zu platzieren.

Siehe auch:
die interessante Geschichte der Kirche Santo Stefano del Cacco
der Standort des Brunnens befindet sich auf dem Gelände des antiken Iseum Campense

 

 

 

 

Buchung und Auskunft unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder Telefon: +39 - 346 - 8533377

Der Sarkophag in der Via Santo Stefano del Cacco
Der Sarkophag in der Via Santo Stefano del Cacco, Detail

Der Sarkophag in der Via Santo Stefano del Cacco, Detail
Der Sarkophag in der Via Santo Stefano del Cacco, Detail mit Medusenhaupt und Eichhörnchen

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.